maxe-logo_1

Max-Planck-Gymnasium

Partner:innen

Am Max-Planck-Gymnasium werden derzeit knapp 1000 Schülerinnen und Schüler von aktuell 95 Lehrkräften in den Klassen 5 bis 12 (ab dem Schuljahr 2020/21 bis 13) unterrichtet. Das MPG ist seit vielen Jahren koordinierendes Gymnasium des Kooperationsverbundes Delmenhorst “Förderung besonderer Begabungen”, seit 2017 Mitglied im bundesweiten Exzellenznetzwerk MINTEC und teilnehmende Schule im Forschungsprojekt „Leistung macht Schule“.

Insbesondere für Schülerinnen und Schüler mit besonderen Begabungen und Interessen im MINT-Bereich ist das MPG ein zentraler Anlaufpunkt in Delmenhorst. Neben einer MINT-Profilklasse in der SEK I werden unterschiedliche außerunterrichtliche Aktivitäten wie Arbeits- und Interessensgemeinschaften sowie die Teilnahme an zahlreichen Exkursionen angeboten. Viele der außerunterrichtlichen Angebote finden dabei in Kooperation mit weiteren Schulen statt, z. B. MINT-Akademien, Kompetenztage und Workshops. Durch weitere externe Partner (Fraunhofer Mevis in Bremen, Informatik der Uni Oldenburg, Fachbereich Produktionstechnik der Universität Bremen, Hanse-Wissenschaftskolleg Delmenhorst) soll zum einen der Übergang von der Schule zum Studium gestärkt werden und zum anderen auch eine Öffnung der Schule in die Region hinein erfolgen. Fachlich hat sich neben einem breiten MINT-Angebot ein besonderer Schwerpunkt in Informatik entwickelt. Das Projekt „Digitale Medizin im Informatikunterricht“ wurde zudem in Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer Mevis finanziell extern durch die Metropolregion NordWest unterstützt und dient als Modellprojekt auch für andere Schulen. Im Rahmen des SMILE-Projekts in Kooperation mit dem OFFIS e.V. ist das MaxPlanck-Gymnasium außerdem im Bereich der Mädchenförderung aktiv.

Weitere PARTNER:INNEN